Arbeitsweise

Der Österreichische Arbeitsmarkt ist in den kommenden Jahren zahlreichen Umbrüchen und Veränderungen unterworfen. So wird es in Zukunft immer schwieriger, einen passenden Arbeitsplatz zu finden. Diesem Trend setzen Österreichs Personaldienstleister moderne, flexible Beschäftigungsmodelle entgegen – durch die vermehrte Unterstützung von Eigenverantwortung und ein breit gefächertes Angebot an Arbeitsstellen für jeden, unabhängig von Herkunft, Ausbildung, Geschlecht und Alter.

Das leisten Österreichs Personaldienstleister:

  • Moderne, flexible Beschäftigungsmodelle unter Rücksichtnahme auf die aktuelle Lebenssituation der Arbeitskräfte auf der einen und die wirtschaftliche Situation der Beschäftigerbetriebe auf der anderen Seite
  • Österreichs Personaldientsleister bringen jährlich ca. 250.000 Menschen in Beschäftigung.
  • Sie bieten Unternehmen
    • schnellen Zugang zu Arbeitskräften, insbesondere zu Spezialisten (Facharbeiter, Ingenieure, IT Spezialisten etc.)
    • persönliche Betreuung durch Spezialisten in den Bereichen Recruiting, Vertrieb, Personalmanagement und Arbeitsrecht
    • die Möglichkeit, flexibel auf Auftragsschwankungen reagiere zu können.
    • Sie bieten Arbeitskräften & Arbeitssuchenden
      • Zugang zu Unternehmen, die Personal aufnehmen
      • dieselben Konditionen und Zusatzleistungen wie sie Stammarbeitskräften genießen
      • Sichere Jobs und langfristige Beschäftigungsmöglichkeiten
      • Faire Bezahlung
      • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Österreichs Personaldienstleister leisten einen wichtigen Beitrag zur Österreichischen Volkswirtschaft. Benötigt ein Unternehmen dringend Arbeitskräfte, findet aber keine geeigneten, übernehmen überlassene Arbeitskräfte eine wichtige Funktion und sind sofort einsatzbereit. Gerade in volatilen Zeiten wird vermehrt auf überlassene Arbeitskräfte zurückgegriffen, da so Produktionsspitzen abgedeckt werden können. Damit sorgen Personaldienstleister für eine nachhaltige Standortsicherheit Österreichs und schaffen ausreichend Flexibilität für unternehmerisches Handeln. Gäbe es keine Personaldienstleister, wären die Folgen weitreichend: Arbeitslosigkeit, Pfusch und Schwarzarbeit wären höher, d.h. der informelle Arbeitsmarkt wäre wesentlich stärker ausgeprägt, da Unternehmen ihren Bedarf an Arbeitskräften nicht mehr am offiziellen Arbeitsmarkt decken könnten. Dies belegen auch Statistiken aus Ländern, in denen die Arbeitskräfteüberlassung weniger stark verbreitet ist.